Feminismus

Pressemitteilung: Frauen und Mädchen stärken und vor Gewalt schützen

Zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November, erklären Simone Peter, Bundesvorsitzende, und Gesine Agena, Frauenpolitische Sprecherin und Mitglied im Bundesvorstand von BÜNDNIS/90 DIE GRÜNEN: “Die Hälfte aller Menschen, die weltweit vor Krieg, Armut und Gewalt fliehen, sind Frauen und Mädchen. Unter schwierigsten Bedingungen nehmen sie einen Weg auf sich, auf dem die… Weiterlesen »

Pressemitteilung: Recht auf sexuelle Selbstbestimmung durchsetzen

Zum Aktionstag für das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung erklärt Gesine Agena, Frauenpolitische Sprecherin und Mitglied des Bundesvorstandes von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: “In Berlin versammeln sich am 19. September christliche Fundamentalisten – unterstützt von christlich-konservativen europäischen Parteien bis hin zur rechtspopulistischen AfD. Sie fordern ein Verbot des Rechts auf Schwangerschaftsabbruch sowie die Bestrafung von Frauen und… Weiterlesen »

Widernatürlich? Widersprüchlich!

Für das Gunda-Werner-Institut, dem feministischen Institut der Heinrich-Böll-Stiftung, habe ich einen Beitrag zur Debattenreihe “Monströse Versprechen – Technologien zwischen Risiko und emanzipativem Potential” verfasst. In dem Artikel “Widernatürlich? Widersprüchlich!” habe ich meine Gedanken zu der neuen Reproduktionstechnologie Social Freezing aufgeschrieben:

Unterstützung vom Bündnis Sexuelle Selbstbestimmung

Sexuelle Selbstbestimmung ist ein Menschenrecht! Daher unterstütze ich das überparteiliche Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung.  Demoaufruf BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN sind gemeinsam mit vielen anderen AktivistInnen am Aktionstag  mit dabei: „Leben und Lieben ohne Bevormundung“ am 19. September in Berlin. Es geht darum, sich dem alljährlich organisierten „Marsch für das Leben“ entgegenzustellen. Die TeilnehmerInnen mit ihren reaktionären… Weiterlesen »

Gastbeitrag: “Gute Betreuung muss sich lohnen”

Zusammen mit Anton Hofreiter habe ich einen Gastbeitrag zur Aufwertung des Care-Sektors geschrieben. Eine stärkere Wertschätzung der Arbeit von ErzieherInnen und PflegerInnen muss sich auch im Gehalt widerspiegeln; darum unterstützen wir Verdi in den anstehenden ErzieherInnen-Streiks. Und hier geht es um die  Gleichberechtigung von Frauen- denn noch immer erledigen sie den Großteil der (unbezahlten) Sorgearbeit…. Weiterlesen »