Zum Thema Burka-Verbot…

Pünktlich zum Integrationsgipfel ist die Debatte um ein Burka-Verbot wieder hochgekocht. Mein Statement dazu:

„Ein Burka-Verbot finde ich falsch. Es ist typisch CDU, dass Julia Klöckner pünktlich zum Integrationsgipfel von den wirklichen Problemen in Deutschland ablenkt.Sie sollte vielmehr thematisieren, was von der deutschen Mehrheitsgesellschaft für eine vielfältige und inklusive Gesellschaft getan werden kann.

Ein Burka-Verbot würde bedeuten, dass die Frauen, die die Burka tragen, sich nicht mehr in der Öffentlichkeit aufhalten können. Julia Klöckners Vorschlag ist reine Symbolpolitik. Sie ist nicht daran interessiert, die Lebenssituation dieser Frauen zu verstehen oder zu verbessern, sondern nur die Ressentiments im eigenen Klientel zu bedienen. Wer tatsächlich daran interessiert ist, etwas für die Selbstbestimmung von Frauen zu tun, der sollte sich mehr einfallen lassen, als Textilien zu verbieten. Und mit der Frauenquote, liebe Frau Klöckner, hat das rein gar nichts zu tun.“

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld